Erziehungszeiten

ErziehungszeitenViele Mütter müssen für den Umzug ins Ausland ihre Beschäftigung kündigen, wenn sie sich nicht gerade in Elternzeit befinden oder freigestellt werden. Damit können sie in der Regel keine Beiträge zu ihrer Rentenversicherung leisten. Umso wichtiger ist es, sich die Erziehungszeiten für die spätere Rente anrechnen zu lassen.

Die Deutsche Rentenversicherung Bund bietet hierzu eine kurze Information in der Broschüre: „Kindererziehung: Ihr Plus für die Rente“  in dem Abschnitt: Kindererziehung im Ausland, die ihr als pdf hier findet. Die Erziehungszeiten können erst bei der Rückkehr berücksichtigt werden. Wichtig ist, dass Unterlagen vorliegen, aus denen hervorgeht, dass der Auslandsaufenthalt eine Entsendung des Arbeitgebers war und dass diese Entsendung zeitlich befristet war.

Einen sehr guten Überblick bot der Flyer „Kindererziehung im Ausland“ der ehemaligen Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA), die 2005 in die Deutsche Rentenversicherung Bund überführt wurde. Diesen Flyer findet ihr hier, verbunden mit dem Hinweis, dass er in dieser Form offiziell nicht mehr publiziert wird. Kindererziehung im Ausland bfa_flyer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.