Frisch gelesen: Gemeinsam ins Ausland und zurück

Gemeinsam ins Ausland_kleinEs gibt manchmal Bücher, da denke ich schon nach wenigen Seiten: Das hätte ich viel früher kennen müssen. „Gemeinsam ins Ausland und zurück“ ist so ein Buch! Als ich mit Mann und Maus nach England ging, hätte ich genau dieses Buch gerne gelesen und in all den vier Jahren immer wieder hervorgezogen. Es hätte meinen Grübeleien einen roten Faden gegeben, meinen Bauchentscheidungen ein solides Fundament, meine Freude über jede genommene Hürde bestärkt. Und zwar in allen Phasen: vor der Ausreise, im Land und bei der Rückkehr.

Die Autorinnen Susanne Reichhardt und Anke Weidling, selbstredend beide erfahrene Expats, haben das Buch entlang dieser Phasen aufgebaut. So weit so gut gewöhnlich. Doch jede dieser Phasen unterteilen sie in vier Perspektiven: Ich – Partner – Kinder – Verwandte/Freunde. Und genau diese Unterteilung ist in meinen Augen unglaublich hilfreich. Sich klar zu machen, was bedeutet jede Phase für jeden Einzelnen und was kann ich tun, hilft die Anforderungen zu sortieren, ohne die eigenen Bedürfnisse aus den Augen zu verlieren. So beispielsweise die Frage, die viele von uns sehr beschäftigt: Wie geht man als Expat-Paar langfristig damit um, dass einer von beiden für die Entsendung beruflich zurück steckt? Und zwar ohne dass man unselige Dialoge führt wie „Wegen dir hab ich … und deswegen musst du jetzt…“.

Das Buch rangiert unter Ratgeber-Literatur – und eigentlich lese ich Ratgeber eher ungern. Der Untertitel „Workbook“ fasst die Intention viel besser zusammen: Das Buch möchte ein „Taschencoach“ sein, ein „Coach zum Mitnehmen“, wie die Autorinnen selbst schreiben. Es ist nicht nur auf den Punkt geschrieben, klar und schön zu lesen, sondern auch immer sehr lebensnah und die Autorinnen haben es mit vielen Beispielen aus ihrem eigenen Expat-Alltag gespickt. Selbst wenn man sich für die Übungen nicht explizit hinsetzen will, regen die vielen klugen Fragen unvermeidlich zum Nachdenken an.
Besonders gelungen ist auch, wie zentrale Begriffe des Expat-Wortschatzes wie z. B. Kulturschock aufgeschlüsselt werden. Denn was heißt Kulturschock im Alltag? Es heißt, dass man lernen muss, sich im neuen sozialen Gefüge angemessen zu verhalten, lernen muss, was sich gehört und was nicht. Dass man sich Alltagswissen aneignen muss (wo kauft man was). Dass man manchmal auch das Kommunizieren lernen muss (notfalls mit Händen und Füßen). Und die Erfahrung nicht zur Mehrheit der Gesellschaft zu gehören, machen die meisten von uns zum ersten Mal in ihrem Leben als Expats. Wer wäre also nicht zeitweise aus der Bahn geworfen und stünde unter Kulturschock?
Und wie heißt die Antwort darauf? Resilient sein. Die inzwischen vielzitierte Resilienz bleibt aber kein abstraktes Stichwort, sondern wird verständlich erklärt. Was heißt das für mich, meinen Umgang mit Partner, Kindern und Verwandten/Freunden. Ganz konkret mit praktischen Tipps.
Breiter Raum wird auch einem – in meinen Augen ganz zentralen – Thema eingeräumt: Die Antwort auf die Frage an die begleitende Partnerin: „Was machen Sie hier?“ Wie schnell kam ich da während meiner Expat-Zeit ins Schleudern oder fühlte mich in der Defensive. Und wie schwer fällt es erst nach der Rückkehr, die Zeit im Lebenslauf zu benennen. Die Autorinnen regen in ihren Coaching-Übungen an, eine eigene „Core-Story“ zu entwickeln; sicher eine der anspruchvollsten, aber auch lohnendsten Aufgaben und zentral, um die Rückkehr-Zeit als Erntezeit betrachten zu können.
Abgerundet wird das Buch mit sehr konkreten Tipps zu ausgewählten Themen: neben den obligatorischen Umzugs- und Schulfragen sprechen die Autorinnen auch Empfehlungen zu heiklen Angelegenheiten aus wie Notsituationen, Scheidung oder Hauspersonal.

Fazit: „Gemeinsam ins Ausland und zurück“ möchte ich allen Expatmamas sehr ans Herz legen. Egal, ob euch das Abenteuer Ausland noch bevorsteht, ihr mitten drin steckt oder auch kurz vor der Rückkehr seid. Das Buch bietet jeder von euch viel Anregung, um das Beste aus diesen Jahren zu machen. (JS)

Susanne Reichhardt/ Anke Weidling
Gemeinsam ins Ausland und zurück – Workbook für das Leben in der Fremde
Klett-Cotta 2014
ISBN: 978-3-608-86040-5
140 Seiten, 14,95 EUR

Auch als ebook erhältlich!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.