Frisch gelesen: Von Babys und Briten

Frisch gelesen: Von Babys und Briten www.expatmamas.de/expatmamas-blog Buchtipp Johanna WieningerSo manche Mama erzählt auf einem Blog von den Licht- und Schattenseiten des Expat-Alltags mit Kindern, von Fettnäpfchen, Sprachchaos und anderen Fallstricken. Johanna Wieninger hat aus ihrem Familienalltag in England ein Buch gemacht: „Von Babys und Briten“ erzählt von ihrer vierjährigen Expat-Mama-Zeit auf der Insel.

England – das klingt nicht so exotisch wie Schanghai oder Istanbul. Und tatsächlich gibt es keine umzäunten Expat-Communities, keine internationalen Clubs oder cosmopolite Cocktail-Stunden. (Das Expat-Leben sieht eh an den wenigsten Orten der Welt so aus.) Stattdessen finden wir uns mit der Autorin in einem kleinen Dorf in the middle of nowhere wieder und  erleben durch ihre sehr persönlichen Berichte britischen Alltag, der für Kontinentaleuropäer grundsätzlich gewöhnungsbedürftiger ist, als man gemeinhin annimmt. Wie der Untertitel „Anekdoten einer Expat-Mama“ verrät, geht es vor allem um den Mama-Alltag auf der Insel. Von peinlichen Momenten beim Frauenarzt, Missverständnissen beim Kaiserschnitt bis hin zu Stolpersteinen in Baby-Gruppen und Kindergärten.

Auch wenn die Autorin ein Buch und keinen Blog schreibt, so ist es in blogähnlichen, chronologisch aufeinanderfolgenden Einträgen erzählt und man erlebt alle Begebenheiten hautnah mit. Die Ich-Erzählerin wächst dem Leser mit ihren beiden Kindern schnell ans Herz – ob mit einem unterhaltsamen Tritt ins nächste Fettnäpfchen, lustigen deutsch-englischen Kommentaren oder einer weiteren Kamikaze-Einlage … Mal steht eine einzelne Episode im Vordergrund, mal grundsätzliche Beobachtungen über das Leben in England oder die Briten an sich. Eine gute Mischung, die einen auch manchmal über das Deutschsein nachdenken lässt und alles das, was für uns so selbstverständlich ist.

„Von Babys und Briten“ ist sehr unterhaltsam geschrieben. Immer wieder musste ich laut lachen, nicht nur wegen der lustigen Begebenheiten, sondern auch oder gerade wegen der originellen Sprache, die mit feiner Ironie das Geschehen reflektiert. Manche unserer Klischees über das Inselvolk werden bestätigt, mindestens genauso viele aber auch widerlegt und durch sehr persönliche Eindrücke bereichert. Und das Ganze ist dabei so amüsant geschrieben, dass man das E-Book gar nicht mehr aus der Hand legen möchte!

Fazit: Ein gelunges Cross-over der beiden Genres Auslandsroman und Mama-Roman. Die Skurrilitäten des Alltags sind herrlich beobachtet und dargestellt, das Buch ist witzig, frech und frisch. Lesenswert nicht nur für alle, die planen, mit Kind und Kegel nach England zu gehen, sondern für jede, die gern mal über den Tellerrand schaut. (SZ)

Johanna Wieninger
Von Babys und Briten – Anekdoten einer Expat-Mama
Neobooks 2015
ISBN: 13 978-3-7380-1894-3
2,99 EUR

Überall, wo es ebooks gibt!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.