Medikamente

MedikamenteWer dauerhaft Medikamente nimmt, sollte einen Vorrat für die ersten Wochen evtl. auch Monate mit sich führen.

Aber auch die Hausapotheke sollte gut gefüllt sein, da man mitunter Arzneien, die uns selbstverständlich sind, nur schwer bekommen kann.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Für uns war es eine Überraschung, dass in England Fieberzäpfchen für Kinder nicht nur nicht üblich sind, sondern auch nur auf Rezept und für viel Geld zu bekommen waren. (Dafür gibt es in jeder Drogerie Ibuprofen-Saft). Auf Nachfrage beim Arzt hieß es nur bedeutungsvoll: „Ah the British and their bottoms…“ Wir Deutsche gelten wahrscheinlich als leicht pervers.“ (Jonna, Naseby)

    Antworten

  2. wenn ich etwas brauche, was es in meinem Gastland nicht gibt (zB aktuell in China Erkältungsbad), lasse ich es mir von anderen Dienstreisenden mitbringen. Irgendwer ist immer so nett und bringt was mit. Der arbeitende Partner muss natürlich rausfinden, wer wann kommt und anfragen, ob es für die Person ok wäre, zur Apotheke zu fahren und seine Adresse für eine Bestellung herauszugeben. Klappt aber in 99,9% der Fälle zuverlässlich. Es hilft , kleine Notizzettel zwischendurch zu schreiben, was man benötigt, damit man ggf nicht noch lange überlegen muss, wenn es schnell gehen soll.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.