Kindergarten

Auch deutsche Kindergärten gibt es in vielen Ländern. Für einen guten Überblick sorgt die Seite Deutscher Kindergarten. Im Sommer 2011 startete eine Mutter diese Website, als sie selbst einen Kindergarten in Rom suchte. Seither wächst das Portal stetig und bietet Eltern auch die Möglichkeit, die Einrichtungen zu bewerten und zu kommentieren.

Außerhalb der Wirtschaftsmetropolen und Hauptstädte wird es  – wie bei Schulen –  jedoch schwierig, deutschsprachige Einrichtungen zu finden. Grundsätzlich ist zu bedenken, dass Kindergärten in vielen Ländern sehr teuer sind, dafür ist es oft möglich, schon für die Kleinsten eine Betreuung zu finden.
Wem die Sprache weniger wichtig ist als das Erziehungskonzept, der kann auch in vielen Ländern Kindergärten finden, die nach dem Montessori– oder Waldorf-(Rudolf-Steiner)Ansatz arbeiten.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. „Wir lebten in England mitten auf dem Land und unsere Kinder (damals 1 und 2 Jahre alt) konnten daher nur einen englischsprachigen Kindergarten besuchen. Sie fühlten sich trotzdem von Anfang an wohl. Für uns bot der Kindergarten die Möglichkeit, mit den Liedern, Reimen und Festen, noch einmal mit sozialisiert zu werden und damit England sozusagen von Grund auf kennen zu lernen.“ (Jonna, Naseby)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.