„Ich habe nur eine andere Geschichte“ – Ein Third Culture Kid erzählt

Ein Third Culture Kid erzählt - www.expatmamas.de - TCK Expat-Kind Kindheit im AuslandNeulich hinter den Blog-Kulissen fragte das Kind:
„Warum brauchst du meine Puppen?“
„Ich möchte ein Foto machen für eine neue Artikel-Serie auf der Website.“
„Worum geht es da?“
„Um Kinder wie dich, die eine Zeit lang im Ausland gelebt haben.“
„Oh, dazu will ich auch was schreiben!“
Und wenn mein Kind das sagt, setzt es sich hin und schreibt. Und ihr könnt euch jetzt hinsetzen und lesen, was es schreibt. Weiterlesen

Deutsch für Kinder im Ausland – Teil 4: Deutsch schreiben

Deutsch schreiben - www.expatmamas.de - Bilingual Kinder SchuleHeute kommen wir zu dem Teil unserer Serie, der am meisten an Schule erinnern mag, denn es geht um „Deutsch schreiben“ und damit um Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung. Das muss nicht öde sein, denn es gibt tolle, abwechslungsreiche Hefte, die den Kindern richtig Spaß machen. Vor einiger Zeit habe ich euch hier schon ein schönes Buch aus dem DUDEN-Verlag vorgestellt und Kathrin hat eine Fülle weiterer Tipps für euch, sodass sicher für jeden Geschmack und jedes Kind etwas dabei ist. 

Weiterlesen

Deutsch für Kinder im Ausland – Teil 3: Webseiten für Kinder

Deutsch für Kinder im Ausland - www.expatmamas.de - Website für KinderWenn Kinder im Ausland außerhalb der eigenen vier Wände keine Möglichkeit haben, Deutsch zu sprechen, zu lesen oder zu schreiben, dann muss man selbst Gelegenheiten schaffen. Und das bedeutet nicht unbedingt Deutschunterricht von Mama. Der Umgang mit der deutschen Sprache soll spielerisch bleiben, Spaß machen und nicht zum Lernfach mutieren. Und Spielzeit am Computer macht den meisten Kindern Spaß. Deswegen stellt euch Kathrin heute ein paar Webseiten für Kinder vor, die eine weitere Möglichkeit bieten, die Sprache zu lesen und zu schreiben (ohne dass es den Kindern als Deutschstunde bewusst ist 😉 ).  Weiterlesen

Deutsch für Kinder im Ausland – Teil 2: Leselust durch Zeitschriften

Deutsch für Kinder im Ausland - www.expatmamas.de - ZeitschriftenLesen lernt man durch lesen. Im ersten Teil der Serie „Deutsch für Kinder im Ausland“ hat euch Kathrin von ihrer Strategie erzählt, die Leselust der Kinder zu fördern, indem sie gleichzeitig lesen und hören. Einen anderen Anreiz bieten Kinder-Zeitschriften, gerade für die ersten Lesejahre, in denen Bilder noch eine große Rolle spielen. Und ja, man kann deutsche Zeitschriften durchaus auch im Ausland bekommen. 🙂 Kathrin verrät wie und wo. Weiterlesen

Deutsch für Kinder im Ausland – Teil 1: Lesemotivation

Deutsch für Kinder im Ausland - Teil 1 Lesemotivation - www.expatmamas.deHeute startet die neue Blogserie „Deutsch für Kinder im Ausland“, die ich euch letzte Woche hier vorgestellt habe. Im ersten Beitrag geht es um „Lesemotivation“ und Kathrin möchte euch Anregungen und Tipps geben, wie ihr eure Kinder dazu ermuntern könnt, auch auf Deutsch zu lesen, selbst wenn es ihnen (noch) schwer fällt. Kathrins Rezept lautet: hören und lesen gleichzeitig! Sie erklärt euch, wie sie das anstellt, und hat auch gleich für jede Lesestufe ein paar Buchtipps aufgelistet. Weiterlesen

Neue Serie: Deutsch für Kinder im Ausland

Neue Serie: Deutsch für Kinder im Ausland - www.expatmamas.de - Gastbeitrag Kathrin SchönbergExpatmamas sind nicht nur einfach Mamas im Ausland. Sie sind auch Expertinnen in den verschiedensten Professionen. Und manchmal ergibt es sich, dass Auslands- und Berufserfahrung eine tolle Symbiose eingehen, von der wir alle profitieren können. So bei Kathrin, die seit 9 Jahren in den USA lebt, eigentlich Grundschullehrerin ist und die jetzt eine sehr hilfreiche Blog-Serie geschrieben hat „Deutsch für Kinder im Ausland“. In den nächsten Wochen werdet ihr bei den Expatmamas regelmäßig Artikel finden, in denen Kathrin euch vielseitige Materialien, Hilfsmittel und Links vorstellt, die aus ihrer Erfahrung helfen können, die deutsche Sprache eurer Kinder im Ausland zu fördern und zu bewahren. Weiterlesen

Expat-Leben: Ein Aupair für die Muttersprache

Sprache ist das A und O, wenn man ins Ausland geht, und so ist unser aller Augenmerk meist darauf gerichtet, dass die Kinder die neue Sprache möglichst schnell lernen (und wir natürlich auch). Oft kommt uns die eigene Muttersprache erst wieder bewusst in den Sinn, wenn wir allmählich wieder an eine Rückkehr denken. Selbst wer in den eigenen vier Wänden während der Expat-Zeit ausschließlich Deutsch spricht, selbst wenn die Kinder sogar eine deutsche Schule besuchen, irgendwann fragt sich jede Expatmama, ob das wohl für den Wiederanschluss daheim reicht. Noch viel deutlicher wird das Thema, wenn die Kinder in eine lokale oder internationale Schule gehen und sie ihre Freizeit weitgehend in einem anderssprachigen Umfeld verbringen. Und am größten ist die Herausforderung, wenn Deutsch nicht einmal die ausschließliche Umgangssprache innerhalb der Familie ist  – dann nämlich wenn bilinguale Familien ins Ausland gehen. Weiterlesen

Unser Glückskeks im Dezember: Weihnachten steht vor der Tür

Unser Glückskeks im DezemberWenn Weihnachten kommt, stellt sich für Expats die Frage: Heimkehren wie Maria und Josef oder in der neuen Heimat feiern? Wir haben uns für letzteres entschieden und jedes Weihnachtsfest unserer Expat-Jahre in England verbracht. Wenn schon, denn schon, dachten wir. Wir freuten uns auf eine Christmette im schnuckeligen Dorfkirchlein und auf das knisternde Feuer im Kamin (Zugegeben, die Entscheidung fiel auch so aus, weil wir uns im ersten Jahr vor einer Reise mit einer knapp Einjährigen, dickem Babybauch und einer Winterüberquerung des Kanals fürchteten.)  Damit begründeten wir unsere eigene kleine Weihnachtstradition, die noch ein paar ungeahnte Höhepunkte bereithalten würde. Hier eine kurze Zusammenfassung: Weiterlesen