Unser Glückskeks im Mai

Flirten auf Türkisch

Seit wir in Istanbul leben, stoßen meine Kinder in der Öffentlichkeit nicht auf Ignoranz, Skepsis oder sogar Ablehnung, wie in Deutschland. Als wir noch in Deutschland lebten, war uns die Familienfeindlichkeit im Alltag gar nicht wirklich bewusst, wir kannten es ja nicht anders. Während wir unsere beiden Töchter früher unter missbilligenden Blicken in Restaurants dazu anhalten mussten, ruhig zu sitzen, mit gedämpfter Stimme zu sprechen (Kinder, haha!) und nicht mit dem Besteck zu klirren oder gar irgendwelche Sonderwünsche durch den Raum zu plärren, werden sie hier in Istanbul von Kellnern um die Tische gejagt, durch die Luft gewirbelt und mit Süßigkeiten verwöhnt. Weiterlesen