Unser Glückskeks im Januar: Skifahren

Oder: Mutterglück ist, wenn alle schlafen

Als Expat macht man gelegentlich Blödsinn – vor allem, wenn man glaubt etwas Gewohntes unbedingt brauchen zu müssen. Bei mir war nach drei Wintern ohne Fernsicht, Gipfelglühn und Kaiserschmarrn der Traum vom Skiurlaub zur fixen Idee geworden. Die Kinder schienen mir mit 3 und 2 Jahren tatsächlich groß genug für die Piste (ja, ich sagte schon, der Schritt zum Irrsinn ist manchmal klein) und die Alpen glaubte ich in erreichbarer Nähe. Weiterlesen