Interview: Neu in...

Neu in … Charleston

Neu in Charleston - www.expatmamas.de/ - #lebenindenusa #expatleben #expatmamas

Aus Charleston berichtet heute Nancy, die dort seit knapp neun Monaten zu Hause ist und wo sie auch das Mama-Sein gleich als Expat begann. Ihr Interview lest ihr hier.

Liebe Nancy, wo bist Du mit Deiner Familie gelandet?
Wir leben seit Januar in den USA. Es hat uns in wunderschöne Charleston/South Carolina verschlagen.

Was war Dein erster Eindruck?
Einfach traumhaft: Der Strand direkt vor der Haustür, zahlreiche Sonnenstunden, unglaublich freundliche Menschen, viel Kultur in und rund um Charleston. Eigentlich ist unser Aufenthalt für mich bis heute wie ein Dauer-Urlaub.

Was ist Dein neuer Lieblingsort?
Shem Creek, ein Meeresausläufer inmitten von Marschland. Dort kann man mit etwas Glück Delfine entdecken.

Was gefällt Deiner Familie bisher am Besten?
Die Herzlichkeit und Offenheit der Menschen, vor allem Kindern gegenüber. Schon in der Schwangerschaft wurde ich ständig auf meinen Bauch angesprochen und gefragt, wann das Kind kommt und ob es mir gut geht. Seit unser Sohn geboren wurde, ist das Interesse noch größer: Es vergeht kein Tag, an dem uns beim Einkaufen oder Spazierengehen nicht fremde Menschen zum Baby gratulieren und sagen, wie niedlich es ist! Das hört man gerne, zumal die Anteilnahme nicht aufgesetzt ist, sondern wirklich von Herzen kommt. Einfach toll!

Was war das Nützlichste, was Du von zuhause mitgebracht hast?
Brotbackmischungen. Leider sind die nun aufgebraucht und wir sind immer noch auf der schwierigen Suche nach einem vernünftigen Brot.

Wer oder was hat Dir in den ersten Tagen/Wochen am meisten geholfen?
Aus dem Hotel endlich ins eigene Apartment zu ziehen und es nach der Ankunft des Containers mit unseren Möbeln, Bildern und sonstigen Einrichtungsgegenständen zu füllen. Umgeben von vertrauten Dingen fühlt man sich einfach direkt wohl.

Was wäre Dein Tipp für alle Neuankömmlinge?
Möglichst schnell Anschluss suchen. Ich habe beispielsweise direkt einen Yogakurs für Schwangere gebucht und konnten mich auf diese Weise sehr gut mit anderen Frauen austauschen.

Worauf freust Du Dich in den nächsten Wochen am Meisten?
Dass die teils sehr hohen Temperaturen etwas nachlassen und wir unserem Sohn endlich die wunderschöne Gegend zeigen können, die wir vor seiner Geburt schon alleine erkundet haben.

Vielen Dank, Nancy, dass Du Dir Zeit genommen hast. Deine Antworten sind unschätzbar für andere. Expatmamas wünscht Dir und Deiner Familie alles Gute und eine tolle Zeit!

Autor

Jonna Struwe, freiberufliche Autorin, Bloggerin und Gründerin von Expatmamas.de, dem Portal für Familien im Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code