Was das Smartphone für unsere Kinder bedeutet

Was das Smartphone für die Kinder bedeutet - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #medienkompetent #digitalkompetent #smartphone“Wenn du nicht endlich dieses verdammte Ding weglegst, dann ist es weg! Und zwar für drei Tage!” Zugegeben: Wenn ich so durchs Haus brülle, ist das nicht gerade eine meiner elterlichen Sternstunden, sondern eher eine Bankrott-Erklärung. Und schlimmer noch: ich bin auf dem besten Weg, den letzten Zugang zu meinem Kind zu blockieren; ich verbaue mit der Drohung die Möglichkeit, dass es sich an mich wendet, wenn es dem Horror im Netz begegnet. Daran hat der Digitaltrainer Daniel Wolff auf der Elternbloggerkonferenz denkst! keinen Zweifel gelassen. Und ich war nicht die einzige, die sich in diesem Moment ertappt gefühlt hat. Unsere Ohnmacht war entlarvt angesichts der Sogkraft dieses kleinen Elektronikteils in der Hand der Kinder. Wie kann man es also besser machen? Weiterlesen

Hört den Mädchen endlich zu! – #lautwerden

Hört den Mädchen endlich zu - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #lebenmitkindern #starkemädchenExpatmamas heißt mein Blog – weil ich Expat war und Mama bin und über Themen schreibe, die Mamas im Ausland beschäftigen. Einige Probleme und Fragen stellen sich nur durch das Leben im Ausland, andere aber scheinen mir universell und deswegen schreibe ich auch manchmal über die Dinge, die mich als Mama zweier Teens im Hier und jetzt beschäftigen – Mama denkt (sich ihren Teil) heißt die Kategorie hier auf dem Blog. Und heute denke ich ziemlich laut, denn in mir gärt es, brodelt es, weil ich zwar gelernt habe, Vieles als kulturell gegeben hinzunehmen, aber für Manches keine Toleranz aufbringen kann: wenn ich z.B. erlebe, wie wir in bequemen Denkmustern reagieren gerade Mädchen gegenüber.  Weiterlesen

Unfreiwillig komisch

Unfreiwillig komisch - www.expatmamas.de /blog/ - #bloggermama #lebenmitkindern #kindermundIch dachte, wenn die Kinder größer werden, nähmen die unfreiwillig komischen Momente mit ihnen ab. Falsch gedacht. Die Komik ist nur weniger offensichtlich, denn keiner steht mehr morgens an meinem Bett, um zu verkünden, heute ein Nashorn zu sein. Rollenspiele hören tatsächlich auf.

Jetzt ist die Komik subtiler. Weiterlesen

Spätsommerblues

Spätsommerblues - www.expatmamas.de - Bloggen Bloggermama BloggerlebenJedes Jahr im September packt er mich, der Spätsommerblues. Er hat nichts zu tun mit der üblichen Nostalgie, die man nach schönen Urlauben im Süden verspürt. Es ist auch nicht unstillbarer Sonnenhunger oder die Sehnsucht nach dem süßen Nichtstun. Im Gegenteil. Ich will SO gerne SO viel tun. Doch kaum sind die Sommerferien vorbei, trifft mich die Erkenntnis wie ein Schlag: Das Jahr ist so gut wie rum und du hast noch viel zu viel nicht geschafft!! Weiterlesen

Woran du merkst, dass deine Kinder groß werden

Woran du merkst, dass deine Kinder größer werden - www.expatmamas.de - Mama denkt sich ihren TeilDu gehst mit Hackenporsche einkaufen, weil du seit Jahren keinen Kinderwagen mehr zum Beladen hast.

Du musst die T-Shirts deiner Kinder nicht mehr waschen, weil sie voller Essensflecken sind, sondern weil sie unter den Achseln anfangen, zu müffeln.

Du sagst zu deinen Kindern: Bitte erinnert mich daran, dass ich nachher … (hier kann man jede beliebige Tätigkeit einfügen). Weiterlesen

“Muss man hier eigentlich für jeden Sch* seine Hände waschen?”

"Muss man hier eigentlich für jeden Sch* seine Hände waschen?" - www.expatmamas.de - Mama, Kind, BesuchskindJa muss man. Denn ich mag keine braunen Gartenfinger, die beim iPad spielen am Bildschirm abgerieben werden. Ich mag auch keine klebrigen Pfannkuchen-Hände an Spielsachen und Türklinken. Und erst recht keine U-Bahn-Pfoten, die meine Küche befingern.

Der Sohnemann bringt einen Klassenkameraden mit heim, der zum ersten Mal bei uns ist. Und eineinhalb Stunden später habe ich einen neuen Freund. Weiterlesen