Leben in der Expat-Blase

Leben in der Expatblase - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #lebenimausland #expatleben #lebeninchinaEin Gastbeitrag von Jana Ludolf

Ich weiß, dass man darüber nicht spricht. Schon gar nicht schreibt und schon gar nicht öffentlich. Doch ich weiß auch, dass Vielen das Thema bekannt ist. Das Viele um die Schwierigkeiten wissen und das Viele nichts dazu sagen.

Ich spreche das folgende Thema an, weil ich um die Gedanken und Gefühle dahinter weiß – nicht um andere Personen zu kritisieren oder zu verurteilen. Ich spreche das Thema an, weil es zu wenig angesprochen wird und doch so präsent ist. Ich spreche es an, weil es mir ein Bedürfnis ist. Weiterlesen

Senhora, menina, mãe oder: Mama

Senhora, menina, mae - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #lebeninportugal #imauslandzuhause #expatlebenEin Gastbeitrag von Cornelia Hammer

Letztens, es ist schon länger her, machte mich eine Freundin auf eine ganz spezielle Eigenheit aufmerksam – eine Freundin, die mit einem Portugiesen verheiratet ist und schon mehrere Jahre hier lebt und auch einen kleinen Sohn hat. Sie fragte mich, ob es mir auch so geht, ob mir das auch ständig passiert:
Wie wird man angesprochen, hier in Portugal, mit Kind? Weiterlesen

„Komm doch mal vorbei“ – Freunde finden im Ausland

Freunde finden im Ausland - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #freunde #expatleben #lebenimausland #imauslandzuhauseNeue Freunde, die sucht jeder im Ausland. Die Frage ist nur wie? Innerhalb der Expat-Community sind Kontakte relativ schnell geknüpft, da ja alle mehr oder weniger auf der Suche sind. Natürlich entsteht nicht aus jeder Bekanntschaft gleich eine Freundschaft, aber immerhin sind die Chancen nicht schlecht, bei der Vielzahl an Begegnungen wenigstens einen zu finden, der auf der gleichen Wellenlänge schwimmt. Aber mit Einheimischen? Da steht vielleicht die Sprachbarriere im Weg oder auch nur ein anderer kultureller Code, den wir erst noch entschlüsseln müssen. Verkopft und eingeschüchtert von allerlei Hinweisen, werden wir nicht gerade lockerer im Umgang mit anderen – und dann stellt man im Nachhinein fest: Alles halb so wild – offene Menschen gibt es überall. Susan erzählt davon in unserer Rubrik: Aus erster Hand.  Weiterlesen

Weihnachten in Schweden – Ein Gastbeitrag zur Expatmamas-Blogparade

Weihnachten in Schweden - www.expatmamas.de - #weihachteninschweden #expat #blogparade #weihnachten

God Jul in Sverige

Seit Astrid Lindgren ist Weihnachten für mich untrennbar mit Schweden verbunden; die Feste in Bullerbü, auf Katthult und Birkenlund haben sich in meine Erinnerungen gebrannt, als wäre ich selbst dabei gewesen; und Astrid Lindgrens Erzählung “Weihnachten im Stall” lesen wir an jedem Heiligabend vor der Bescherung. Ich finde niemand hat die Weihnachtsgeschichte in so wenige, berührende Worte gefasst, wie meine liebste Kinderbuchautorin. Da freue ich mich natürlich sehr, dass uns zum Abschluss der Expatmamas-Blogparade Cornelia von Weihnachten in Schweden erzählt, von Julbord mit Glögg, Julklapp und natürlich auch dem Jultomte. Vielen Dank, liebe Cornelia, und vielen Dank an alle anderen, die von ihren Weihnachten in aller Welt berichtet haben. Alle Geschichten findet ihr am Ende des Beitrags noch einmal versammelt.  

God Jul in Sverige

Ein Gastbeitrag von Cornelia Asanger-Lexa

Heuer dürfen wir bereits das zweite Mal Weihnachten in Schweden verbringen, und zwar in unserer “neuen” Heimat Göteborg an Schwedens Westküste! Unsere Kinder (Zwillingsmädchen mit 12 und eine “Kleine” mit 10 Jahren) kennen keine wirklich “deutsche” Weihnacht, da wir seit 11 Jahren als Globale Nomaden in Europa unterwegs sind (Frankreich, West-Schweiz und nun Schweden) und auch immer in unseren jeweiligen Heimatländern gefeiert haben.

Weihnachten in Schweden - www.expatmamas.de - #weihnachten #schweden #expatmamas

Schwedens größter Weihnachtsmarkt

Wie schaut nun Weihnachten in Schweden aus? Allen voran: sehr schön! Die Skandinavier sind ja berühmt für ihre schönen und überaus geschmackvoll dekorierten Wohnungen, Häuser und Städte.

Hier ein kleiner Schnappschuss vom Vergnügungspark “Liseberg” – Schwedens größtem Weihnachtsmarkt – der sich von Mitte November bis Ende Dezember mit fast 5 Mio (!) Weihnachtslichtern in ein reines Lichtermeer verwandelt…

Weiterlesen

Expatmamas-Blogparade: Mein Weihnachten in …

Blogparade: Mein Weihnachten in ... - www.expatmamas.de - #Weihnachten #Expat #LebenimAuslandSchneeweißer Christbaum mit Eistüten-Anhängern in Mexiko? Kerzen aus der Kühltruhe in Südafrika? Weihnachtsumzug mit Kobolden in England? Wie sieht euer Weihnachten fernab der Heimat aus?
Meine eigenen Expat-Weihnachtsfeste gehören zu den schönsten und auch lustigsten Erinnerungen an die Auslandszeit; etwa als Nikolaus und Baby Jesus aufeinandertrafen oder als das Kind in der englischen Kirche lauthals deutsche Weihnachtslieder in die Stille trällerte. Und deswegen bin ich so neugierig, wie ihr in der Ferne feiert, und möchte euch einladen, in der Expatmamas-Blogparade “Mein Weihnachten in….” von euerm Fest zu erzählen. Weiterlesen

“Ich habe nur eine andere Geschichte” – Ein Third Culture Kid erzählt

Ein Third Culture Kid erzählt - www.expatmamas.de - TCK Expat-Kind Kindheit im AuslandNeulich hinter den Blog-Kulissen fragte das Kind:
“Warum brauchst du meine Puppen?”
“Ich möchte ein Foto machen für eine neue Artikel-Serie auf der Website.”
“Worum geht es da?”
“Um Kinder wie dich, die eine Zeit lang im Ausland gelebt haben.”
“Oh, dazu will ich auch was schreiben!”
Und wenn mein Kind das sagt, setzt es sich hin und schreibt. Und ihr könnt euch jetzt hinsetzen und lesen, was es schreibt. Weiterlesen

Neue Blog-Serie: Third Culture Kids

Neue Blog-Serie: Third Culture Kids - www.expatmamas.de - TCK Mit dem Umzug ins Ausland zählen unsere Kinder früher oder später zu den sogenannten Third Culture Kids (TCKs). Sie verbringen einen Teil ihrer Entwicklungsjahre in einer Kultur, die nicht die ihrer Eltern ist, die aber durch ihren Expat-Status auch nicht identisch ist mit der ihres Gastlandes, sondern eben eine Mischung. Das ist kein Makel, sondern zunächst nur eine Tatsache, die wir uns immer wieder vor Augen führen sollten, um unsere Kinder besser zu verstehen. Wichtig ist, sich bewusst zu machen, dass Third Culture Kids auch nach der Rückkehr nach Deutschland durch ihre besonderen Erfahrungen immer anderes geprägt sein werden als ihre Eltern und erst recht als ihre Altersgenossen; einmal TCK immer TCK.
Welche Chancen, aber auch welche Schwierigkeiten sich dadurch für unsere Kinder ergeben, wird Ann Wöste, selbst Mama zweier TCKs und Coach für ebensolche in den nächsten sechs Wochen hier in der neuen Expatmamas-Blogserie beschreiben. Ich freue mich sehr, dass Ann ihr Fachwissen und ihre eigene Auslandserfahrung hier mit uns teilt, damit alle Expatmamas davon profitieren können. Weiterlesen

Deutsch für Kinder im Ausland – Teil 4: Deutsch schreiben

Deutsch schreiben - www.expatmamas.de - Bilingual Kinder SchuleHeute kommen wir zu dem Teil unserer Serie, der am meisten an Schule erinnern mag, denn es geht um “Deutsch schreiben” und damit um Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung. Das muss nicht öde sein, denn es gibt tolle, abwechslungsreiche Hefte, die den Kindern richtig Spaß machen. Vor einiger Zeit habe ich euch hier schon ein schönes Buch aus dem DUDEN-Verlag vorgestellt und Kathrin hat eine Fülle weiterer Tipps für euch, sodass sicher für jeden Geschmack und jedes Kind etwas dabei ist. 

Weiterlesen

Deutsch für Kinder im Ausland – Teil 3: Webseiten für Kinder

Deutsch für Kinder im Ausland - www.expatmamas.de - Website für KinderWenn Kinder im Ausland außerhalb der eigenen vier Wände keine Möglichkeit haben, Deutsch zu sprechen, zu lesen oder zu schreiben, dann muss man selbst Gelegenheiten schaffen. Und das bedeutet nicht unbedingt Deutschunterricht von Mama. Der Umgang mit der deutschen Sprache soll spielerisch bleiben, Spaß machen und nicht zum Lernfach mutieren. Und Spielzeit am Computer macht den meisten Kindern Spaß. Deswegen stellt euch Kathrin heute ein paar Webseiten für Kinder vor, die eine weitere Möglichkeit bieten, die Sprache zu lesen und zu schreiben (ohne dass es den Kindern als Deutschstunde bewusst ist ;-) ).  Weiterlesen

Deutsch für Kinder im Ausland – Teil 2: Leselust durch Zeitschriften

Deutsch für Kinder im Ausland - www.expatmamas.de - ZeitschriftenLesen lernt man durch lesen. Im ersten Teil der Serie “Deutsch für Kinder im Ausland” hat euch Kathrin von ihrer Strategie erzählt, die Leselust der Kinder zu fördern, indem sie gleichzeitig lesen und hören. Einen anderen Anreiz bieten Kinder-Zeitschriften, gerade für die ersten Lesejahre, in denen Bilder noch eine große Rolle spielen. Und ja, man kann deutsche Zeitschriften durchaus auch im Ausland bekommen. :-) Kathrin verrät wie und wo. Weiterlesen