Frisch gelesen: @NatGeo – Das Beste aus National Geographic Instagram

Frisch gelesen: @NatGeo - www.expatmamas.de/blog/ - #natgeo #buchtipp #rezension #nationalgeographic

Die Welt mit anderen Augen sehen – dazu kommt man als Expat fast automatisch, wenn man für längere Zeit in andere Länder, andere Kulturen eintaucht. Man dokumentiert das Neue, das Ungewöhnliche, das Schöne und auch Abstoßende vom anderen Ende der Welt in einer Flut von Bildern. Und vielleicht ist gerade darum das Buch, das ich euch heute vorstelle, genau nach eurem Geschmack. Der Bildband “@NatGeo” zeigt Momentaufnahmen des Lebens auf unserer Erde, festgehalten von den großartigsten Fotografen unserer Zeit, die uns jeden Tag mitnehmen auf eine virtuelle Weltreise und damit unseren Horizont ein kleines bisschen nach hinten verschieben. Weiterlesen

Expat-Leben: Wenn der Terror näher kommt – Vier Expatmamas berichten

Wenn der Terror näher kommt - www.expatmamas.de/ - #imauslandzuhause #expatmamas

In diesem Sommer schrieb DER SPIEGEL, in Deutschland sei die Gefahr an seinem Essen zu ersticken statistisch immer noch größer als Opfer eines Terroraktes zu werden. In anderen Ländern ist das nicht so. Expat-Familien sehen sich mancherorts Situationen gegenüber, die sie vor die Fragen stellen: Können bzw. wollen wir hier noch leben?

Als ich mit meiner Familie vor ein paar Monaten in Rom war, konnten wir ahnen, wie sich mancherorts der Alltag verändert hat. Die Stadt glich einem Hochsicherheitstrakt. An jedem Platz ein Jeep und zwei bis unter die Zähne bewaffnete Soldaten; Taschenkontrollen im Kolosseum; Durchleuchtung wie am Flughafen für alle, die den Petersplatz betreten wollten. Und das war Wochen VOR den Anschlägen in Istanbul, Brüssel und Nizza. Wir alle empfanden die Militärpräsenz als beklemmend.

Weiterlesen

Unser Glückskeks im Juni: Pariser Nonchalance

Pariser Nonchalance - www.expatmamas.de/ - #lebeninfrankreich #expatleben #imauslandzuhause

Neulich war ich mit unserem Wagen auf dem Peripherique von Paris unterwegs. Wir wohnen jetzt schon länger in der französischen Hauptstadt und an den Fahrstil der Franzosen habe ich mich gut gewöhnt: stets auf den eigenen Vorteil bedacht und etwas ruppig. So fahre ich jetzt auch und das klappt gut. Ich fahre aber auch so, wenn wir in Deutschland sind. Zum Entsetzen meiner deutschen Verwandtschaft, der ich dann wortreich erklären muss, dass so eine gelb-rote Ampel eben auch nur eine Lampe ist und kein Sprengsatz, der bei Missachtung detoniert. Egal.

Zurück zum Peripherique. Weiterlesen

Unser Glückskeks im April: Begegnungen an einer Pariser Bushaltestelle

Glükskeks: Begegnungen an einer Pariser Bushaltestelle - www.expatmamas.de/ - #imauslandzuhause #lebeninfrankreich #expatmamas

Andere Länder, andere Sitten. Das gilt auch für die Werbung. Als neulich unsere ganze Familie an einer Bushaltestelle in Paris wartete, kam dies besonders schön zur Geltung. Links Burger, rechts Unterwäsche.  Auge in Auge wie Blasenpflaster und high heels. Für die Franzosen gelten eben andere Gesetze. Wir haben es ja schon lange vermutet.  Weiterlesen