Unsere liebsten Sachbücher – Teil 2: Leben & alles was dazu gehört

Unsere liebsten Sachbücher - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #buchtipps #sachbücher #kinderbuch[Rezension] Heute folgt wie versprochen der zweite Teil unserer liebsten Sachbücher jenseits der großen Wissensserien (und wahrscheinlich werde ich spätestens nach der Buchmesse im Herbst einen dritten Teil schreiben müssen ;-) ). Gestern hatte ich euch unsere Lieblinge zu Kunst und Natur gezeigt. Die vier ausgesuchten Titel heute beschäftigen sich – kurz gesagt – mit dem Leben und allem, was dazu gehört, sind sehr unterschiedlich umgesetzt und damit herrlich erfrischend gegenüber dem Schema F von “Was ist was” und Co.

Weiterlesen

Unsere liebsten Sachbücher – Teil 1: Kunst & Natur

Unsere liebsten Sachbücher - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #buchtipps #sachbücher #kinderbuch[Rezension] Der deutsche Kinderbuchmarkt bietet eine unglaubliche Fülle an Sachbüchern für jedes Alter und die großen Verlagsserien wie “Was ist was” oder “Memo wissen” sind omnipräsent. Daneben gibt es aber auch viele wunderbare Einzelbände und ich möchte euch gerne unsere liebsten davon heute vorstellen, denn ich kann mir denken, dass nicht jede von euch aus der Ferne die Möglichkeit hat, diese kleinen Schätze zu entdecken. Die Auswahl fiel nicht ganz leicht und deswegen möchte ich euch in zwei Etappen jeweils vier Bücher zeigen: Heute unsere liebsten Bücher zu Kunst und Natur, morgen solche, die sich mit dem (Zusammen-)Leben, Alltags- und philosophischen Fragen beschäftigen. Und vielleicht findet ja der ein oder andere Lesetipp den Weg in eure Koffer auf dem Rückflug vom Heimaturlaub. ;-) Weiterlesen

Leben in der Expat-Blase

Leben in der Expatblase - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #lebenimausland #expatleben #lebeninchinaEin Gastbeitrag von Jana Ludolf

Ich weiß, dass man darüber nicht spricht. Schon gar nicht schreibt und schon gar nicht öffentlich. Doch ich weiß auch, dass Vielen das Thema bekannt ist. Das Viele um die Schwierigkeiten wissen und das Viele nichts dazu sagen.

Ich spreche das folgende Thema an, weil ich um die Gedanken und Gefühle dahinter weiß – nicht um andere Personen zu kritisieren oder zu verurteilen. Ich spreche das Thema an, weil es zu wenig angesprochen wird und doch so präsent ist. Ich spreche es an, weil es mir ein Bedürfnis ist. Weiterlesen

Rückkehr-Frust der Expat-Papas

Rückkehr-Frust der Expat-Papas - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #rückkehr #expatleben #expatpapaOder: Wenn die Familie im Stand-by-Modus lebt

Immer wieder montags stelle ich in der Expatmamas-Facebook-Gruppe eine Frage zu allen möglichen Facetten rund ums Expatleben und jedes Mal entspinnt sich eine rege Diskussion. Bis auf eine Ausnahme. Da herrschte plötzlich tiefes Schweigen. Was war da los?

Anlass meiner Frage war eine Geschichte aus dem entfernten Bekanntenkreis, wo die Familie noch nicht allzu lange wieder zurück in Deutschland war und der Expat-Papa mit der Rückkehr haderte. Und da wir in der Gruppe fast nie über die Männer reden, die in der Regel den Anlass gaben für das Auslandsabenteuer, fand ich es an der Zeit, folgende Frage zu stellen:

Waren eure Männer nach eurer Rückkehr nach Deutschland glücklich und zufrieden mit ihrer beruflichen Situation?

Weiterlesen

Unser Glückskeks im Juli: Wir sitzen alle im gleichen Boot

Unser Glückskeks im Juli - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #lebeninengland #expatleben #imauslandzuhauseOder: Wie sagt man das auf Englisch?

Als wir uns entschieden haben nach England zu ziehen, habe ich mir viele Probleme ausgemalt, aber um die Sprache habe ich mir keine Sorgen gemacht. Hubby und ich lernten seit der Volksschule englisch und ich habe mit einem Schwerpunkt Englisch sogar meine Matura (Abitur) gemacht. Was sollte da schon schiefgehen? Vielleicht der Akzent, dachte ich, könnte schwierig werden, aber bestimmt gewöhnt man sich daran schnell. Weiterlesen

Senhora, menina, mãe oder: Mama

Senhora, menina, mae - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #lebeninportugal #imauslandzuhause #expatlebenEin Gastbeitrag von Cornelia Hammer

Letztens, es ist schon länger her, machte mich eine Freundin auf eine ganz spezielle Eigenheit aufmerksam – eine Freundin, die mit einem Portugiesen verheiratet ist und schon mehrere Jahre hier lebt und auch einen kleinen Sohn hat. Sie fragte mich, ob es mir auch so geht, ob mir das auch ständig passiert:
Wie wird man angesprochen, hier in Portugal, mit Kind? Weiterlesen

Hört den Mädchen endlich zu!

Hört den Mädchen endlich zu - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #lebenmitkindern #starkemädchenExpatmamas heißt mein Blog – weil ich Expat war und Mama bin und über Themen schreibe, die Mamas im Ausland beschäftigen. Einige Probleme und Fragen stellen sich nur durch das Leben im Ausland, andere aber scheinen mir universell und deswegen schreibe ich auch manchmal über die Dinge, die mich als Mama zweier Teens im Hier und jetzt beschäftigen – Mama denkt (sich ihren Teil) heißt die Kategorie hier auf dem Blog. Und heute denke ich ziemlich laut, denn in mir gärt es, brodelt es, weil ich zwar gelernt habe, Vieles als kulturell gegeben hinzunehmen, aber für Manches keine Toleranz aufbringen kann: wenn ich z.B. erlebe, wie wir in bequemen Denkmustern reagieren gerade Mädchen gegenüber.  Weiterlesen

Neu in … Tokio

Neu in Tokio - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ #lebeninjapan #expatleben #imauslandzuhauseWie lebt es sich so, da wo ihr seid? Ich frage immer mal wieder nach kleinen Einblicken in den neuen Alltag im Ausland in meiner Interview-Reihe “Neu in …”. Gerade für andere Neuankömmlinge ergeben sich daraus erste Anhaltspunkte. Aber auch für alle anderen ist es immer wieder spannend zu sehen, was wo eine Rolle spielt. Mückenspray hätte z.B. nicht auf meiner Einkaufsliste für Tokio gestanden. Das und anderes erzählt euch heute Ann-Katrin. Weiterlesen

Erste Hilfe für die Seele

Erste Hilfe für die Seele - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #kulturschock #heimweh #lebenimausland #imauslandzuhauseEin Gastbeitrag von Julia Meder

Das erste Tief im neuen Leben trifft jeden Expat – mal mehr, mal weniger vorbereitet. Niemand kann voraussagen, wann und wie sehr man von Zweifeln und Kummer geschüttelt wird, aber es ist normal, dass es Momente gibt, da man nur noch alles hinschmeißen möchte. Alles wird als Belastung empfunden, die Energie verpufft. Das ist eine harte Zeit, aber es geht fast allen so. Und das ist auch gleichzeitig die gute Nachricht. Denn du weißt, dass es irgendwann wieder bergauf geht und du auch aus diesem Loch wieder rauskommst. Das wird nicht ewig dauern. Aber natürlich fühlt es sich jetzt in diesem Moment ganz schlimm an und so, als würde es nie enden.

Wichtig ist: Es führt kein Weg an der Trauer vorbei, sondern nur durch sie hindurch. Wenn du diese negativen Gefühle wegschiebst und betäubst, dann werden sie dich irgendwann später umso stärker einholen. Also, lieber Augen zu und durch, als versuchen auszuweichen. Ein paar kleine Übungen können dir dabei helfen. Weiterlesen

Heimaturlaub – Expatmamas-Tipps für eine entspannte Zeit

Heimaturlaub - Expatmamas-Tipps - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #expatleben #imauslandzuhause #heimaturlaub Jeden Sommer haben wir, wie viele Expats, die Koffer für Deutschland gepackt. Nicht, dass wir sonst nie die Möglichkeit gehabt hätten, dorthin zu fahren, oder dass uns kein anderes Urlaubsziel eingefallen wäre. Nein. Aber wochenlange Ferien in der englischen Nursery und ein Reigen an Hochzeiten und Taufen, haben dazu geführt, dass wir jeden Expat-Sommer nach Hause gefahren sind. Wobei: eigentlich hatten wir in Deutschland gar kein Zuhause mehr. Und das “Wir” stimmte auch nur so halb, denn der Mann konnte natürlich nicht wie der Rest der Familie ganze Monate diesseits des Ärmelkanals verbringen, sondern musste auch arbeiten. Schließlich wollten wir auch noch “richtigen” Urlaub machen. Also anderswo. Nur wir. Ohne Arzttermine und DM-Hamsterkäufe. Denn das ist es, was Expats im Sommer in Deutschland machen: Freunde und Familie sehen, dazwischen sämtlichen Ärzten einen Besuch abstatten zwecks Vorsorge oder Impfungen und Jahresvorräte an Drogerie-Artikeln beschaffen. Klassischer Urlaub sieht natürlich anders aus. Trotzdem kann es eine schöne und entspannte Zeit werden. Weiterlesen