Buchtipps

Lockdown-Lektüre für jugendliche Krimi-Fans

Lockdown-Lektüre für jugendliche Krimifans - www.expatmamas.de/blog/ - #expatmamas #buchtipps

Deutschland ist im winterlichen Lockdown; Lesen für viele eine willkommene Flucht in andere Welten. Wer, wie wir, ständig neue Lektüre sucht, dem möchte ich heute die Top Ten der Jugendkrimis empfehlen, zusammengestellt von einer, die nicht nur leidenschaftlich gerne Krimis liest, sondern auch selber welche schreibt.

Meine Top-Ten-Liste der Jugendkrimis

Ein Gastbeitrag von Amelia Green

Mit ungefähr 12 Jahren habe ich angefangen, Jugendkrimis zu lesen. Es gibt inzwischen eine unglaubliche Vielfalt: klassische Stoffe à la Agatha Christie, Umweltkrimis, historische Fälle, gesellschaftspolitische Themen. Anders als bei Kinderkrimis konfrontieren die Autoren ihre jugendlichen Detektive und Leser nicht nur mit Kapitalverbrechen, sondern mitunter auch mit gleichaltrigen Tätern. Kirsten Boie und Karen McManus sind dafür Beispiele (s.unten Top 4 und 5). Alle meine Favoriten sind jedoch keine brutalen Thriller, sondern zeichnen sich durch Raffinesse und einzigartige Hauptcharaktere aus, abseits holzschnittartiger ???-Typen.

Hier sind meine Top Ten.

1. „Mord ist nichts für junge Damen“ von Robin Stevens

Ich liebe Agatha Christie und generell klassische britische Krimis aus den 1930ern. Meiner Meinung nach gehören Krimis irgendwie nach England in diese Zeit. Leider waren alle diese Bücher immer nur für Erwachsene – bis “Mord ist nichts für junge Damen” kam. 

Daisy und Hazel leben in einem englischen Internat 1934 und haben die Detektei Wells&Wong gegründet, als ein sehr umdamenhafter Mord an ihrer Schule geschieht. Natürlich glaubt den Mädchen niemand, dass sie eine Leiche gefunden haben, die hinterher verschwunden ist. Doch Daisy und Hazel lassen sich nicht beirren, den Mörder in ihrem Internat zu suchen. Ihre Methoden können es dabei allemal mit Sherlock Holmes und der Verlauf des Falls mit Agatha Christie aufnehmen. Dieses Buch hat definitiv Legendenpotenzial!

Robin Stevens
Mord ist nichts für junge Damen*
Knesebeck 2016
ISBN: 978-3-86873-904-6
288 Seiten
15 EUR
Von mir empfohlen ab 12 Jahren

2. „Flavia de Luce – Mord im Gurkenbeet“ von Alan Bradley

Südengland, 1952. Flavia ist elf Jahre alt, nur auf den ersten Blick ein unschuldiges Mädchen und eine begnadete Chemikerin mit Vorliebe für Gifte. Außerdem ist sie herrlich sarkastisch und hat keine Scheu vor Toten. Das erweist sich als nützlich, als sie den Mord an einem Fremden im Gurkenbeet vor ihrer Haustür aufzuklären versucht und dabei die Unschuld ihres Vaters beweisen muss, der der Tat bezichtigt wird.

Niemand im verschlafenen Dörfchen Bishop’s Lacey vermutet hinter Flavia eine brillante Ermittlerin. So löst sie mit makaberem Humor, Wissen, Charme und Schauspielerei einen verzwickten Fall. Mit von der Partie sind der alte Diener und Kriegskamerad ihres Vaters, der exzentrische Colonel de Luce, Flavias gehässige Schwestern, eine tratschende Köchin, ein zynischer Inspektor und ein englisches Dorf samt Vikar, Doktor, Wirtshaus und scharfen Zungen. Herrlich!

Lockdown-Lektüre für jugendliche Krimifans - www.expatmamas.de/blog/ - #expatmamas #buchtipps

Alan Bradley
Flavia de Luce – Mord im Gurkenbeet*
Blanvalet 2010
ISBN: 978-3-442-37624-7
400 Seiten
8,99 EUR
Von mir empfohlen ab 14 Jahren
Auch als ebook erhältlich

3. „Dunkle Halunken“ von Terry Pratchett

Dieses Buch liebe ich vor allem wegen seiner Figuren: Der 17-jährige Straßenjunge Dodger, der im viktorianischen London bei dem sarkastische Solomon lebt; eine unbekannte junge Ausländerin, der Dodger nachts das Leben rettet; und Charles Dickens, der als ‘Charlie’ Dodger anheuert, um mehr über die mysteriöse junge Frau herauszufinden.

Außerdem kommt so ziemlich jede bekannte Persönlichkeit vor, die zu dieser Zeit in London lebte: Politiker, Schriftsteller – und sogar Ada Lovelace, die das erste Computerprogramm schrieb. Dodger versucht mit seiner Kenntnis der Londoner Unterwelt Informationen für Charlie zu beschaffen und dringt dabei auf eigene Faust tiefer in die Geheimnisse ein, als er wollte – oder sollte.

Lockdown-Lektüre für jugendliche Krimifans - www.expatmamas.de/blog/ - #expatmamas #buchtipps

Terry Pratchett
Dunkle Halunken*
Piper 2015
ISBN: 978-3-492269896
375 Seiten
9,99 EUR
Von mir empfohlen ab 14 Jahren
Auch als ebook erhältlich

4. „Schwarze Lügen“ von Kirsten Boie

Manche Menschen sagen, sie lesen keine Krimis, weil sie unrealistisch sind. „So werden ja in echt keine Fälle gelöst. Solche Verbrechen passieren doch nie. In Wahrheit ist das doch viel ernster.“

Wer dieser Ansicht ist, sollte „Schwarze Lügen“ lesen.

Dieser Krimi ist die harte Realität. Die Geschichte vom Bankraub, von Melodys Familie und den anderen Figuren des Buches könnte wahr sein. Vielleicht ist sie das sogar. Sie könnte in irgendeiner deutschen Stadt passieren, vielleicht genau jetzt. 

„Schwarze Lügen“ handelt von einem Verbrechen, wie sie wirklich geschehen. Von den Gedanken derer, die sie begehen. Von wahren Problemen in Deutschland, die oft ungesehen bleiben. Von Jugendlichen, Rassismus und Drogen.

Eine sehr wichtige Lektüre.  

Kirsten Boie
Schwarze Lügen*
Oetinger 2014
ISBN 978-3789120152
415 Seiten
17, 95 EUR
Von mir empfohlen ab 13 Jahren
Auch als ebook erhältlich

5. „One Of Us Is Lying“ von Karen McManus

Fünf Schüler einer amerikanischen Highschool müssen nachmittags nachsitzen. Einer von ihnen trinkt im Klassenzimmer ein Glas Wasser – und stirbt. Ein Unfall ist ausgeschlossen, aber nur einer der anderen Vier hätte ihn töten können, oder? Zufällig plante er, am nächsten Morgen auf der Klatsch-App der Schule die intimsten Geheimnisse dieser Vier preiszugeben. Geheimnisse, die einen Mord wert wären…

Dieses Buch beweist drei Dinge: Klatsch kann Menschen ruinieren. Menschen tun vieles für ihre Geheimnisse. Und Highschool-Dramen können schnell zu bitterem Ernst werden.

„Es sei denn, natürlich, einer von uns lügt. Das ist immer eine Möglichkeit.“

Lockdown-Lektüre für jugendliche Krimifans - www.expatmamas.de/blog/ - #expatmamas #buchtipps

Karen McManus
One of Us is Lying*
cbt 2020
ISBN: 978-3-570311653
489 Seiten
11,00 EUR
Von mir empfohlen ab 14 Jahren
Auch als ebook erhältlich

6. „Fette Fische“ von Carl Hiaasen

Noahs Vater sitzt im Gefängnis, weil er ein Schiff versenkt hat. Er ist aber weder Soldat noch Pirat, sondern Umweltschützer. Das besagte Schiff ist ein Kasino, dass Nacht für Nacht seine Abwässer ungefiltert in die Florida Keys entleert. Die schönen palmengesäumten Strände mit blauem Wasser und Schildkröten sind in Gefahr, doch Noahs Vater hat keinen Beweis.

Noah und seine Schwester Abby wollen den Besitzer des Schiffs für sein Verbrechen verantwortlich machen – doch wie beweist man so etwas? Wenn ein Verbrechen unter aller Augen geschieht und man weiß, wer der Verantwortliche ist, aber nichts gegen ihn in der Hand hat? Noah und Abby haben einen Plan… meiner Meinung nach einen der besten Masterpläne, die je in irgendeinem Jugendkrimi geschmiedet worden sind. 

Umweltsünden sind die Verbrechen von heute, die vielleicht alltäglichsten und globalsten, die aber am schwersten zu beweisen sind. Das macht Carl Hiaasens Bücher wichtig. Außerdem sind sie tolle Lektüren, wenn man das wahre Florida und seine Bewohner verstehen will.

Trotz des ernsten Themas erzählt Carl Hiaasen sehr humorvoll und erzeugt gleichzeitig meisterhaft Spannung.

Lockdown-Lektüre für jugendliche Krimifans - www.expatmamas.de/blog/ - #expatmamas #buchtipps

Carl Hiaasen
Fette Fische*
Gulliver/ Beltz & Gelberg 2007
ISBN: 978-3-407740076
304 Seiten
8,95 EUR
Von mir empfohlen ab 12 Jahren
Auch als ebook erhältlich

7. „Der Detektiv von Paris“ von Walter Hansen

Dieses Buch erzählt die Lebensgeschichte von François Vidocq, eine Biografie in Romanstil. Wer ist dieser Mann?

Vidocq lebte in Frankreich während der französischen Revolution. Er ist 25-mal aus dem Gefängnis geflohen, hat die erste Kriminalpolizei der Welt gegründet und ist das historische Vorbild für Sherlock Holmes. Als entflohener Sträfling lernte Vidocq die Tricks und Coups der Verbrecher kennen und entwickelte seine Methoden, mit denen er dann als Polizist erfolgreich wurde. Das Buch erzählt von mehreren Fällen, die zuvor als unlösbar gegolten hätten, durch Vidocqs Ideen und Wagnisse aber aufgeklärt werden konnten.

Als jemand, der sehr viele Krimis liest und sich für die Methoden der Detektive interessiert, fand ich es spannend zu lesen, wie die Kriminalistik begann – die Geschichte eines wahren Abenteurers, der den Grundstein für Scotland Yard und die Detektive der Literatur legte. Ich wusste nicht einmal, dass es tatsächlich einen einzigen Mann gab, der das Ermitteln mehr oder weniger erfunden hat. Für Krimifans, die wissen wollen, woher das kommt, was sie fasziniert.

Lockdown-Lektüre für jugendliche Krimifans - www.expatmamas.de/blog/ - #expatmamas #buchtipps

Walter Hansen
Der Detektiv von Paris*
Ueberreuter 2018
ISBN: 978-3-7641-7081-3
284 Seiten
14,95 EUR
Von mir empfohlen ab 12 Jahren
Auch als ebook erhältlich

8. „Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone“ von Mark Haddon

Der englische Titel passt eigentlich viel besser zum Buch: „The Curious Incident of the Dog in the Nighttime.“ Denn genau darum geht es: um den Hund seiner Nachbarin, den der fünfzehn Jahre, zwei Monate und drei Tage alte Christopher sieben Minuten nach Mitternacht tot auf deren Rasen findet. Und um Christopher selbst, der alle Hauptstädte der Welt und alle Primzahlen bis 7057 kennt. Der sich an jedem Tag in seinem Leben erinnern und die Farbe Gelb nicht ertragen kann. Der es hasst, berührt zu werden, und keine menschlichen Gefühle versteht. Doch Christopher ist fest entschlossen, den Mord an diesem Hund aufzuklären, allen Widrigkeiten zum Trotz. Er ist kein typischer Ermittler, aber trotzdem schafft er es, zum Detektiv zu werden. Diese Botschaft finde ich toll.

Lockdown-Lektüre für jugendliche Krimifans - www.expatmamas.de/blog/ - #expatmamas #buchtipps

Mark Haddon
Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone*
Heyne 2013
ISBN: 978-3-453410039
304 Seiten
9,99 EUR
Von mir empfohlen ab 13 Jahren
Auch als ebook erhältlich

9. „Edwina ermittelt in Berlin – Der Schatz des Priamos“ von Joana Breidenbach und Judith Homoki

Eigentlich ist da nur das Päckchen von ihrem Großvater, das sie auf die Klassenfahrt nach Berlin mitnimmt, um es einem alten Freund ihres Großvaters zu übergeben. Eigentlich. Denn aus der Übergabe des Päckchens wird ein Kriminalfall, dessen Wurzeln Jahrzehnte in die Stadtgeschichte zurückreichen.

Im Lauf der Geschichte kommt immer mehr dazu: eine Entführung, Verfolgungsjagden, Rückblenden und Geheimnisse aus der Nachkriegszeit. Außerdem ist da der Schatz des Königs Priamos, den Heinrich Schliemann im 19. Jahrhundert in Troja ausgegraben hat. Dessen Geschichte allein ist Stoff für unzählige Romane – man kann es auf Wikipedia nachlesen – aber hier geht es vor allem darum, wo er ist und war. Oder auch nicht.

Wem Berlin allein noch nicht spannend genug ist, sollte dieses Buch lesen. Man kann die gesamte Handlung im Buch an historischen Informationen und Stadtplänen nachverfolgen. Anschließend fragt man sich, warum die eigenen Klassenfahrten früher so gewöhnlich waren.

Lockdown-Lektüre für jugendliche Krimifans - www.expatmamas.de/blog/ - #expatmamas #buchtipps

Joana Breidenbach/Judith Homoki
Edwina ermittelt in Berlin*
Kleine Gestalten 2014
ISBN: 978-3-89955-739-8
158 Seiten
12,90 EUR
Von mir empfohlen ab 12 Jahren

10. „Wolkenschloss“ von Kerstin Gier

Das hier ist das einzige tatsächliche Winterbuch auf der Liste. Es geht gar nicht mal so viel ums Ermitteln, sondern vor allem um ein gemütliches altes Grandhotel in den Alpen. Es ist rundherum eingeschneit, festlich dekoriert und es reisen gerade die Gäste für den Silvesterball an. (Ja, man möchte sofort Tickets dorthin buchen.)

Fanny, 17, ist dort Praktikantin und Mädchen für alles. Man beneidet sie allerdings nur so lange, bis man erkennt, dass die Gäste nicht ganz so sind, wie sie zu sein vorgeben. Unter anderem kursieren Gerüchte um Diamanten und Entführung, und als neugieriges Zimmermädchen findet man manchmal ein bisschen zu viel heraus…

Das Buch ist durchaus auch romantisch, aber irgendwie braucht man das für die Atmosphäre. Perfekt für Sofas, Kaminfeuer und Schneetage, wenn man ein witziges, gemütliches und spannendes Buch sucht.

Lockdown-Lektüre für jugendliche Krimifans - www.expatmamas.de/blog/ - #expatmamas #buchtipps

Kerstin Gier
Wolkenschloss*
Fischer 2020
ISBN: 978-3-596701285
459 Seiten
12,00 EUR
Von mir empfohlen ab 14 Jahren
Auch als ebook erhältlich

Amelia Green schreibt Kriminalromane und liest sie mindestens genauso gerne. 2020 erschien ihr Debüt „Mord in der Möwe“. Besucht sie einmal auf Instagram @amelia.green.author.

Autorenfreundlich Bücher kaufen - Autorenwelt Shop #Buchtipps #Expatmamas

*Alle Bücher sind auf diesem Blog (wo möglich) zum Autorenwelt-Online-Shop verlinkt. Als erste und einzige Online-Buchhandlung beteiligt die Autorenwelt Schreibende am Umsatz. Hier kannst du also FAIR Bücher kaufen. Selbstverständlich sind alle Titel auch bei deinem örtlichen Buchhändler und allen anderen Online-Plattformen erhältlich.

6 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. hannes sagt:

    Da schreibt jemand, der sein / die ihr Metier kennt, durchschaut und – durchdenkt. Bravissimo ! Und danke für die Führung durch’s Jugend-Krimi-Land.

  2. Alexa sagt:

    Vieles auf dem Krimi-Markt ist unseren Kindern zu brutal, düster und absurd. The reason for reading fehlt! Deshalb: Vielen lieben Dank für diese tollen Tipps! Da ist wirklich das ein oder andere Schmankerl dabei, an das wir uns mit einer gewissen Miss-Marple-Freude heranwagen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code