Unsere liebsten Sachbücher – Teil 2: Leben & alles was dazu gehört

Unsere liebsten Sachbücher - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #buchtipps #sachbücher #kinderbuch[Rezension] Heute folgt wie versprochen der zweite Teil unserer liebsten Sachbücher jenseits der großen Wissensserien (und wahrscheinlich werde ich spätestens nach der Buchmesse im Herbst einen dritten Teil schreiben müssen ;-) ). Gestern hatte ich euch unsere Lieblinge zu Kunst und Natur gezeigt. Die vier ausgesuchten Titel heute beschäftigen sich – kurz gesagt – mit dem Leben und allem, was dazu gehört, sind sehr unterschiedlich umgesetzt und damit herrlich erfrischend gegenüber dem Schema F von “Was ist was” und Co.

Alle Da!

Für mich ist dieses Buch immer noch eines der schönsten, um Kindern die wunderbare Vielfalt der Menschen in unserem Land (und auf der Welt) zu zeigen und mit ihnen über Flucht und Migration zu reden. Schon den Einstieg finde ich sehr gelungen, weil erstmal das Verbindende im Vordergrund steht: Auf der ersten Doppelseite heißt es schlicht “Das Wichtigste, was Menschen tun, taten sie schon immer” (und überall – könnte man ergänzen), gefolgt von herrlichen Zeichnungen, wie Menschen teilen, Wärme suchen, sich verlieben, Geschichten erzählen, streiten, spielen …. Und schon immer gehen Menschen woanders hin. Das Buch zeigt die Gründe und erzählt Lebenswege in kleinen Bildergeschichten. Es zeigt, was Kinder in ihren Sprachen sagen, wenn sie sich z.B. weh tun, welche Feste sie feiern in ihrer Kultur und welche Vorurteile Menschen einander entgegenbringen (“Alle Deutschen essen Sauerkraut.”) Und zu guter Letzt können die Kinder selbst Fragen beantworten wie: “Wo sind deine Großeltern geboren?”, “Hast du schon mal in einem anderen Land gelebt?” oder “Was macht man bei euch in der Familie anders als in anderen Familien?” Ein wunderbar subtiles Plädoyer für mehr Weltoffenheit. 

Unsere liebsten Sachbücher - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #buchtipp #kinder #sachbücherAnja Tuckermann/ Tine Schulz
Alle da!
Klett Kinderbuch 2014
ISBN 978-3-95470-104-9
Empfohlen ab 5 Jahren
13,95 EUR

Warum bin ich nicht du?

Warum gab es den Urknall? Wenn ich rede, spricht dann mein Körper oder meine Seele? Warum fühle ich mich manchmal unsichtbar? – Solche Kinderfragen können uns echt ins Schleudern bringen. Tomi Ungerer aber packt den Stier bei den Hörnern und stellt sich der Herausforderung, echte Fragen von Kindern zu Themen wie Angst, Familie, Freundschaft, Geld, Moral, Kosmos, Natur, Tiere, Religion, Wissenschaft … mit viel Humor zu beantworten. Es geht dabei weniger um abschließende Weisheiten sondern darum, sich mit Vernunft und Fantasie den Rätseln des Lebens zu stellen und sich dabei vor allem an den Grundsätzen des Respektes und des Teilens zu orientieren. Tomi Ungerer begleitet seine Erklärungen mit Beispielen und Anekdoten aus seinem Leben und garniert sie mit seinen so typischen Illustrationen. Ein Buch, dass man unbedingt zusammen lesen sollte, denn es gibt auch für uns Erwachsenen so viel zu entdecken.

Tomi Ungerer
Warum bin ich nicht du? Antworten auf philosophische Fragen von Kindern
Diogenes 2016
ISBN 978-3-257-06980-8
Empfohlen ab 6 Jahren
20,00 EUR

Wir Kinder von früher

Ich habe es als Kind immer geliebt, wenn meine Mama von ihrer Kindheit erzählt hat. Aber ich war schon erwachsen, als ich z.B. das erste Foto ihrer Einschulung 1949 gesehen habe. “Wir Kinder von früher” ist voll solcher Fotos aus dem Kinderalltag in den ersten Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Fotograf Karl Heinz Mai hat sie vor allem in Leipzig aufgenommen und Herbert Günther, selbst ein Kind dieser Zeit, erzählt zu jedem Foto eine kleine Geschichte. Zusammen zeigen sie, dass die Kinder damals ganz ähnliche Spiele spielten, sich auf Weihnachten freuten oder Klassenarbeiten schreiben mussten; aber sie erzählen auch, wie die Kinder Situationen meistern mussten, die heute fremd sind: lange Schulwege zu Fuß bei jedem Wetter, Kohlen klauen oder Flüsterware kaufen. Das Buch öffnet so ein Fenster in die Vergangenheit und bietet einen Anstoß, die eigenen Eltern oder Großeltern zu fragen: Wie war das eigentlich, als du klein warst?

Unsere liebsten Sachbücher - www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ - #buchtipp #kinder #sachbücherKarl Heinz Mai/ Herbert Günther
Wir Kinder von früher – Bilder und Geschichten aus einer anderen Zeit
Klett Kinderbuch
ISBN 978-3-941411-39-5
Empfohlen ab 7 Jahren
19,90 EUR

Was macht der U-Bahn-Fahrer, wenn er auf Toilette muss?

Wer handfeste Antworten zu Fragen rund um Alltag, Menschen und Tiere sucht, der ist bei Jürgen Brater richtig. Zur Titelfrage könnte ich mir ja noch irgendwas zusammenreimen, was die Kinder zufriedenstellt und halbwegs den Tatsachen entspricht. Aber warum meinen Kindern beim Karussellfahren nicht schwindlig wird, mir aber schon, das müsste ich nachlesen. Oder: warum warmes Wasser besser wäscht als kaltes oder warum Schaum immer weiß ist? Alle Antworten lesen sich, als säße der Autor neben uns auf dem Sofa, direkt, unkompliziert und oft mit einem kleinen Experiment zum selber ausprobieren. Ein Wissensbuch, das die Kinder nicht zu Themenspezialisten macht, sondern sie animiert, die Selbstverständlichkeiten des Alltags zu hinterfragen und dabei en passant physikalische, chemische oder astrologische Phänomene zu entdecken. Ganz im Sinne der guten alten Sachgeschichten aus der Sendung mit der Maus.

Jürgen Brater
Was macht der U-Bahn-Fahrer, wenn er auf Toilette muss?
Beltz & Gelberg 2013
ISBN 978-3407753649
Empfohlen von 10-12 Jahren
14, 95 EUR

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Unsere liebsten Sachbücher – Teil 1: Kunst & Natur | Expatmamas – im Ausland zuhause

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.