Buchtipps

Frisch gelesen: Der große Pandabär – China für Kinder

Der große Pandabär www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ #buchtipp #china #expatmamas

Heute habe ich einen Buchtipp für alle, die als Expatfamilie mit kleinen Kindern in China leben bzw. dorthin entsandt werden. „Der große Pandabär“ ist eine Sammelbox mit 6 kleinen Bilderbüchern zu sechs – für uns – typisch chinesischen Alltagsdingen.

China für Kinder

Wer in Europa an China denkt, assoziiert meist spontan Drachen, Pandas, Essstäbchen, kunstvolle Schriftzeichen, Tee, Bambus oder Akkupunktur. Und tatsächlich begegnen Expats diese Dinge recht schnell und auch Kinder nehmen sie im neuen Alltag wahr.

Für die Autorin und Illustratorin Ana Obtresal lag es also nah, eine Bilderbuchserie genau dazu zu gestalten. Ihre erzählenden Sachbüchlein im Reclam-Format tragen die Titel:

Der große Pandabär
… lässt einen Drachen fliegen 
… isst mit Stäbchen 
… übt sich in Kalligrafie 
… lauscht dem Bambus 
… macht eine Teezeremonie 
… heilt sich mit Akkupunktur 

In jeder Geschichte probiert oder zeigt der große Pandabär einem seiner Freunde etwas Neues – mit dem Hasen lässt er Drachen steigen; mit dem Specht stellt er allerlei mit Stäbchen an; mit dem Eichhörnchen übt er Kalligrafie; der Grünen Natter spielt er auf einer Bambus-Flöte vor; für den Dachs bereitet er Tee und mit dem Igel macht er Akkupunktur. 

Die Tiere übernehmen in den Geschichten die Rolle des fragenden Kindes: „Was ist denn in diesem Schälchen da? Ist da der Tee drin?“, fragt der Dachs. Oder: „Warum machst du die Augen zu? So kannst du doch nicht sehen, was du malst?“, wundert sich das Eichhörnchen. Bewusst wählte die Autorin heimische Arten, mit denen Kinder vertraut sind (bis auf die grüne Natter) und mit denen sie sich in gewisser Weise identifizieren können. 

Buchextras

Schön ist, dass jedes Büchlein mit einer Mitmachseite endet (mit Ausnahme der Teezeremonie). 

Kinder können
… einen chinesischen Glücksdrachen ausmalen
… das Schriftzeichen für „Stäbchen“ nachzeichnen
… das Glück malen
… grüne Nattern im Bambuswald finden
… die Chi-Bahnen im Körper farbig nachfahren

Und noch eine Besonderheit bieten die Bücher: Sie sind zweisprachig. Jede Seite ist auch in chinesischen Schriftzeichen erzählt von Li Xiang. 

Der große Pandabär www.expatmamas.de/expatmamas-blog/ #buchtipp #china #expatmamas
Aus: Ana Obtresal “Der große Pandabär lässt einen Drachen fliegen”

Zwar können wahrscheinlich nur wenige Expat-Eltern die Übersetzung spontan vorlesen, trotzdem werden die Kinder beim Betrachten der Bilder mit dem Schriftbild vertraut. Und vielleicht können später neue, chinesische Freund*innen, Sprachlehrer*innen oder Babysitter*innen dann die Geschichten vorlesen oder den Kindern auch einfach nur helfen, einzelne Wörter als Schriftzeichen zu erkennen (Wo findet du das Zeichen für Drache?). 

Selbst wenn man die chinesische Übersetzung am Ende gar nicht nutzt, so bleibt die Erkenntnis: Im Deutschen braucht man deutlich mehr Zeilen, um eine Geschichte zu erzählen.

Fazit: Die kleine Buchbox ist ein tolles Ausreise-Geschenk! Hochwertig umgesetzt, liebevoll illustriert, kindgerecht geschrieben und zudem leicht und handlich im Reisegepäck.

Frisch gelesen: Der große Pandabär -www.expatmamas.de/expatmamamas-blog/ #buchtipp #china #expatmamas

Ana Obtresal/Xiang Li
Der große Pandabär*
Drachenhaus Verlag 2016
ISBN: 978-3-943314-28-1
Sammelbox mit 6 Büchlein
Dt.-Chinesisch
Gesamt 100 Seiten
22 EUR
Ab 4 Jahren

Die Bände sind auch einzeln für je 6 EUR erhältlich.

Außerdem sind in der „Junge Drachenreihe“ weitere zweisprachige Bilderbücher erhältlich.

* Auf diesem Blog ist – wo immer möglich – der Autorenwelt-Shop als Bezugsquelle verlinkt. Als erste und einzige Online-Buchhandlung beteiligt die Autorenwelt Schreibende am Umsatz, du kannst dort also fair Bücher kaufen. Warum das nötig ist? Nur 5% aller Autoren können vom Schreiben leben, der Autorenwelt-Shop leistet einen Beitrag, damit sich diese Situation ändert. Vielen Dank.

Weitere Kinderbuchtipps zu China findet ihr auf dem Expatmamas-Länderboard China.

Autor

Jonna Struwe, freiberufliche Autorin, Bloggerin und Gründerin von Expatmamas.de, dem Portal für Familien im Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code