Expatmamas-Wissen

Expatmamas-Wissen: C – China

Expatmamas-Wissen: C - China - www.expatmamas.de/blog/ #expatmamas #imauslandzuhause #lebeninchina

Im Expatmamas-Wissen-Alphabet geht es eigentlich immer um allgemeine Expatthemen – wie Gesundheit oder Kulturschock oder Schule. Warum dann heute eine Folge ausschließlich über ein Land? Einfach weil China derzeit eine der Haupt-Entsendungsdestinationen ist und sehr viele Fragen dazu in der Community auftauchen. Die Kultur ist uns fremder als andere, die Sprachhürde ist enorm und die Verunsicherung vor dem Umzug dementsprechend oft größer. Ich will deswegen für alle künftigen Expats in China hier zusammenfassen, wo ihr Informationen und Anknüpfungspunkte finden könnt.

Expatmama in China

Es sind die praktischen Fragen, die alle am Anfang beschäftigen: Wo und wie lebt man? Wie mache ich die Kinder mit Land und Kultur vertraut? Auf was muss ich vor dem Umzug achten? 

Vier Dinge rate ich dir:

1. Mein Länderboard besuchen

Für den Einstieg empfehle ich dir, das Expatmamas-Länderboard auf Pinterest zu besuchen. Hier findest du viel Nützliches für das Leben in China: zu Wohnen und Essen, zu Peking und Shanghai und natürlich auch zur chinesischen Sprache. Außerdem gibt es Buchtipps insbesondere auch für Kinder, um sie auf das Land vorzubereiten.

Mein Tipp: Egal, in welcher Stadt du leben wirst, ob Hochhaus oder Compound, unabhängig von deinem persönlichen Lebensstil, eine der ersten und wichtigsten Anschaffungen wird ein VPN-Dienst sein, um die Internet-Zensur zu umgehen.

2. Blogs lesen

Auch wenn du bisher keine Blogleserin warst, solltest du in der Vorbereitung auf China damit anfangen, denn hier findest du die besten Tipps aus erster Hand. Drei Bloggerinnen in der Expatmamas-Community berichten von ihren Erlebnissen und teilen ihre Tipps:

Linni, seit 5 Jahren in Peking, Jana, seit 3 Jahren in Suhzou und Luise seit 2019 in Shanghai.

Alle drei schreiben nicht nur informativ und unterhaltsam, sondern sind auch noch ausgesprochen aufgeschlossen und freuen sich über deine Kommentare oder Fragen.

Auch auf dem Expatmamas-Blog findest du einige Berichte aus China, allen voran empfehle ich dir die Interviews aus der Reihe: „Neu in…“ (Neu in ShanghaiNeu in WuxiNeu in PekingNeu in Tianjin)

3. Die Community nutzen

Es lohnt sich, nach Facebook-Gruppen für die chinesische Stadt zu suchen, in die deine Familie entsandt werden soll und natürlich steht dir die Expatmamas-Gruppe offen, mit vielen hilfsbereiten Mitgliedern in China.

4. Einkaufsliste besorgen

Wenn der Umzug beschlossen ist, hilft dir meine Einkaufsliste für Asien bei der Entscheidung, was du aus Deutschland an Dingen des täglichen Lebens mitnehmen solltest:

Welche Drogerie-Artikel sind nur schwer zu finden?
Welche Lebensmittel sind selten zu kaufen?
An was sollte man für die Hausapotheke denken?
Welche anderen Produkte lohnen sich mitzubringen?  

Mein Tipp: Wenn du die Gelegenheit hast, China bei einem Look-&-See-Trip zu besuchen, solltest du auch Zeit für einen Besuch der Supermärkte und Apotheken einplanen, um dir ein Bild zu machen.

Ich hoffe, dieser Überblick erleichtert dir die Annäherung an China und gibt dir Starthilfe für dein Expatleben in Fernost. 

© Titelfoto: Gerlind Böwer

Autor

Jonna Struwe, freiberufliche Autorin, Bloggerin und Gründerin von Expatmamas.de, dem Portal für Familien im Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code